Brot des Lebens - Lebensbrot - Juniorats-Begegnungswochenende im Mutterhaus

12.03.2018

Für den Juniorat fand eine geistliche Vertiefung zum Thema „Brot“ vom 9. bis 11. März 2018 im Mutterhaus statt. Sr. Anila uns Sr. Sherine hatten sich wieder bereiterklärt daran teilzunehmen, damit die Gruppe nicht zu klein war. Gemeinsam haben wir das Wochenende mit der Laudes in Deutsch und Malayalam begonnen.
Sr. Birgit informierte über die Geschichte des Brotes, wann und in welchen Kulturen zuerst Getreide angebaut und dieses zu Brot verarbeitet wurde. Dazu konnten wir auf die gestaltete Kreismitte schauen, wo Erde, Weizenkörner, Weizenähren und schließlich ein fertiggebackenes Brot anschaulich lagen. Wir haben darüber nachgedacht, was Brot für uns bedeutet und vor allem auch die Aussage meditiert, wenn Jesus sagt: Ich bin das Brot des Lebens.

Als kreative Einheit haben wir uns überlegt, passend zum Thema Brot zu backen. Frau Berg, unsere Pflegedienstleitung in Hanau, bot uns an, diese Einheit zu gestalten und mit uns verschiedene Brotsorten zu backen. Innerhalb kurzer Zeit haben wir sechs unterschiedliche Brotvariationen hergestellt, darunter waren ein Bibelbrot, ein Rosinenbrot und ein Dinkel-Vollkornbrot. Das ganze Mutterhaus duftete nach frisch gebackenem Brot. Zum Abendessen haben wir diese Brote mit Genuss verzehrt.

Am Sonntag haben wir eine Geschichte gehört, in der Brot ein Erinnerungssymbol an eine auseinandergerissene Familie ist, und darüber gesprochen. Das Gedeihen des Getreides ist abhängig vom Klima. Sr. Maria hat dazu sehr interessante Dokumentationen gefunden, die zeigen, wie das Klima die Menschheit, die Geschichte und schließlich auch Ernährungsgewohnheiten beeinflusste.

Zutaten für das Bibelbrot:
Bibelstellen zu finden in:

Honig - Richter 14, 18a
Eier - Jeremia 17, 11
Mandeln - Numeri 17, 23b
Milch - 1 Korinther 3,2
Öl - Exodus 29,2
Mehl - 1 Könige 5,2

Zurück