Besuch von Sr. Ancita und Sr. Primosa

19.11.2018

Nach ihrem 6-wöchigen Aufenthalt in Deutschland sind die beiden Schwestern am 12. November wieder abgereist. Die Begegnungen hier in unserer Fuldaer Gemeinschaft haben wir als sehr wertvoll erlebt. Sie berichteten uns von den Folgen der Flutkatastrophe und konnten durch beeindruckende Bilder über die Schäden informieren. Über die großzügige finanzielle Hilfe, die durch Spendenaktionen des Konventes in Hanau, die Schwestern des Marienheims und Geisa sowie einzelner Mitschwestern möglich war, konnten wir ihre Freude und Dankbarkeit spüren. Es wird noch lange Zeit dauern, bis die  Menschen in Kerala einigermaßen wieder zur Normalität zurückkehren können. Das Haus in Pathanamthitta hat u. a. auch sehr große Schäden zu verzeichnen. Hoffen und beten wir für unsere Mitschwestern in Kerala, dass sie die Kraft geschenkt bekommen, die sie für diese schwierige Situation brauchen. Wir danken allen für die Unterstützung.


Zurück